Nicola De Giosa

Don Checco
Eine Opera buffa, die nach dem Prelude mit einem beschwingten stimmungsvollen Chor das Geschehen vehement in Gang setzt . Auch das Orchester Internazionale d’Italia unter der Leitung von Matteo Beltrami nimmt hiernach ordentlich an Fahrt auf, um die Stimmung weiter anzuheitzen. Carolina Lippo als Fiorinda  besitzt eine brilliante, strahlende Höhe und versteht es, überaus charmant mit ihrer Stimme zu kokettieren. Auch die Stimme von Carmine Monaco als Bartolaccio ist koloraturgewandt. Rocco Cavalluzzi als Rocco ist leider in der Höhe leicht eingeschränkt, gelingt es aber, dieses mit seinem ausgesprochen charmanten Stimmklang wieder auszugleichen.
Domenico Colaianni zieht hier alle Register seines komödiantischen Talentes und versteht es, mit seiner wandelbaren und flexiblen Stimme zu begeistern; insbesondere auch in solchen Passagen, die ein wenig an das Plapperduett aus Donizettis Don Pasquale erinnern. Ferner findet sich hier auch ein musikalisches Zitat aus Rossinis Barbiere de Seviglia. Einer der Höhepunkte  dieser CD ist die Ensembleszene im zweiten Akt, der 7. Track auf der 2.CD “ Cessate di far strepito“.
Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.14 Porträts G veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s