Hector Berlioz: La Damnation de Faust ( Arthaus; Blue-ray / Hi-Res Audio )

Sir Georg Solti entfachte mit dem Chicago Symphony Orchestra 1989 in der Royal Albert Hall ein musikalisches Feuerwerk. Selten bekommt man dieses Werk so feurig und zupackend geboten wie auf dieser Blue-ray. Jose van Dam gehört in der Tradition jener, welche die Rolle des Mefistofeles gesungen haben, zu den elegantesten Vertretern seiner Art. Einfach deliziös wie er beispielsweise die Serenade im dritten Akt gesanglich gestaltet. Keith Lewis ist zumindest in vokaler Hinsicht ein Tenor, welcher der altfranzösischen Klangtradition folgt . Als die Schallplatte aufkam, war der Gesangsstil, wie ihn so mancher lyrisch französische Tenor pflegte, nämlich die hohen Töne mit der Kopfstimme, also im Falsett zu singen, ausgestorben bzw. es war einfach nicht mehr opportun. Keith Lewis führt uns dieses Klangerlebnis in dieser Produktion einmal mehr vor Augen bzw. Ohren. Dezent und sozusagen in vornehmer Zurückhaltung wirbt er hier  im verführerischen Stimmklang um das Herz Marguerites. Anne Sophie von Otter erleben wir hier auf dem Höhepunkt ihrer stimmlichen Möglichkeiten. Mit leicht unterkühlter Eleganz bietet sie uns hier eine bezwingende Marguerite. Diese unterkühlte Eleganz kommt gerade in ihrer großen Arie im vierten Teil, in welcher Sir Georg Solti einen wundervollen Klangzauber entfaltet, besonders bewegend zur Geltung. Obwohl diese Aufführung nicht szenisch, sondern konzertant gegeben worden ist, kommt hier zu keiner Zeit Langeweile auf. Es war ein großartiger Abend, bei dem man beim Zuschauen auf dem heimischen Sofa bedauert,  nicht vor Ort anwesend gewesen zu sein.

Noch eine kurze Erklärung was Hi Res Audio bedeutet:

Bei dieser Produktion wurden die Frequenzen nicht runtergerechnet, es gab keine Komprimierung der Klangdaten. Die Studiomasterbänder ( 1“ C Bänder  ) .werden hier nun erstmals ohne Verluste in digitaler Form zur privaten Nutzung dem Verbraucher zur Verfügung gestellt. Verglichen mit der Erstveröffentlichung dieser Produktion auf DVD erleben Sie hier einen wärmen und auch brillianteren Stimm- und Orchesterklang. Diese kaum gekannte Nähe zum originalen Klang, wie er zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Mitschnitte in der Royal Albert Hall vorherrschte, können wir jetzt erstmalig im heimischen Wohnzimmer erleben.
Die Blu-ray ermöglicht es dank ihrer immensen Speicherkapazität sowohl hochaufgelöstes Tonmaterial sowie auch  alte (analoge) Musikaufnahmen in ihrer ursprünglichen Qualität zeigen zu können.

weitere Hörtips:

Boito: Mefistofeles ( Maurizio Arena )

Bizet: Carmen ( Philippe Jordan, Anne Sophie von Otter )

Meyerbeer: L’Africaine ( Maurizio Arena, Placido Domingo, Shirley Verrett)

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.02. Arthaus (DVD und Blue-ray) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s