Gioacchino Rossini: L’Italiana in Algeri ( Wien, d. 02.05.2015; DVD, Premiere opera )

Wie üblich für Wien bietet sich hier dem Zuschauer ein konventionelles Bühnenbild mit ansprechenden Kostümen in denen auch schon Marilyn Horn als Isabella aufgetreten sein könnte. Die Isabella dieses Abends war die fabelhafte mit einem erotischen dunkel Stimmtimbre gesegnete Anna Bonitatibus. Aida Garifullina bescherte uns eine Aparte mit einem wunderbaren lyrischen Sopranklang gesegneten Elvira. Edgardo Rocha bestach als Lindoro mit seiner mühelosen Höhe und einen hellen Tenorklang. Ildar Abdrazakov, in der Rolle des Mustafa, rundete dieses stimmige Ensemble ab. Jesus Lopez-Cobos sorgte im Orchestergraben für den nötigen Schwung und die musikalische Spannung. Endlich mal eine Aufführung die dem Ruf dieses Hauses gerecht wird. Lang genug mußte man ja auch schon darauf warten. Bleibt nur zu hoffen das dieses, mit der letzten Elektra, kein einmaliger Ausrutscher war.

 

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 02.26.Premiere opera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s