Gioacchino Rossini: Il Turco in Italia (Hamburg, d. 24.10.2015 )

Im Gegensatz zum letzten Samstag  fanden die Philharmoniker Hamburg unter der Leitung von Roberto Rizzi Brignoli gleich zu Beginn den richtigen Tonfall für die Musik. Die Musik von Rossini versprühte ihren sprudelnden Charme von der ersten bis zur letzten Sekunde und auch die Solisten waren wieder bestens aufgelegt. Erika Grimaldi als Fiorilla, Renato Girolami als Don Geronio, Filippo Adami als Don Narciso,Victor Rud als Prosmocimo, Marta Swiderska als Zaida und Daniel Todd als Albazar gaben hier stimmlich und darstellerisch ihr Bestes um einen Rossiniabend zu zelebrieren bei welchem der Funke von Anfang an übersprang. Schade nur, daß das Haus bestenfalls zu 50% ausgelastet war. Hier ist, was die Kommunikation nach außen anbelangt, wofür auch unsere Kultursenatorin verantwortlich ist, noch deutlich Luft nach oben. Mal sehen wann die werte Dame  endlich aus ihrem jahrelangen Dornröschenschlaf aufwacht und ihrer heißen Luft, die sie verbal gern von sich gibt und  sich zudem auch noch dafür zu gut bezahlen läßt, endlich auch Taten folgen lassen wird. 

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter R.02 Gioacchino Rossini veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s