Wie katapultiere ich mich als Jurymitglied erfolgreich aus einer Castingshow ( X Faktor, New Zealand )

Zuerst einmal muß hierzu gesagt werden,ich war angenehm erstaunt über das hohe Niveau was die Textartikulation der Jurymitglieder während dieser Sendung anbelangt. Zudem setzte New Zealand hier auf eine doch recht junge Jury, was verglichen mit The Voice USA ( ich fürchte bis auf einer kann dort keiner bis drei zählen ), American Idol ( immerhin mit Harry Connik Jr. ) und the Voice GB ( mit Sir Tom Jones ), überraschte.  Aber wie das in vielen Fällen bei kleinen Emporkömmlingen so ist, Hochmut kommt vor dem Fall. Aber kommen wir jetzt auf die Ausgangsfrage zurück. Wie gelingt es mir nach ca. 8 Sendungen, mich erfolgreich von meinen Aufgaben zu entbinden und meinen Ehemann gleich mit dazu. Zu erst einmal der Dresscode, das A und O für eine eigene Präsentation in dieser Show. Glücklicherweise kann man ja von so einigen Menschen lernen, wie ich mich korrekt Anziehe, z. B. von CD Covern. Als Mann (Willie Moon ) könnte ich mir zum Beispiel ein Cover mit Matt Dusk weiterhelfen, aber auch Michael Bubble und Michael Feinstein sind geschmacklich immer exellent gekleidet. Kommen wir jetzt neben dem Aussehen zur sprachlichen Artikulation, beim Geben von konstruktiver Kritik. In Deutschland, ich glaube diese Sprache beherrschen beide nicht, könnte man sich Jürgen Kesting oder Herrn Augstein als Vorbild nehmen, beide beherrschen, beherrschten diese Sprache exellent. International könnte man sich vielleicht man sich Harry Connik Jr, oder Simon Cowell orientieren, dann ist man artikulatorisch immer auf der sicheren Seite. Als Dame ( Nathalie ) könnte ich mir Frisur technisch zum Beispiel Cher oder Lady Gaga als Vorbild suchen und mich dann auch so in den Sendungen präsentieren. Vom sprachlichen Niveau nehme ich  mir dann einfach meine Mann als Vorbild und bemühe fast genauso zu sprechen wie er, daß entbindet mich des Problemes,  eine eigene Persönlichkeit entwickeln zu müssen.  Trotz all dieser guten Vorsätze, wie kann es dennoch zu einem derartigen verbalen Disaster kommen. Die Antwort ist ganz einfach, nicht jedem ist es gegeben, wirklich aus seiner Haut  eine Rolle zu schlüpfen um diese dann vom Anfang bis zum Ende konsequent durchzuspielen. Irgendwann kommt man doch wieder auf den Boden der Tatsachen  bzw. fällt aus der Rolle und somit auf sein eigentliches Niveau zurück. Aber wie konnte es dazu kommen. Ganz einfach ein Kandidat, der mehr emotional als korrekt gesungen hat, hat es sich erdreistet für eine Liveshow mit einem Frank Sinatra Titel im Anzug und mit gut frisiertem Haar anzutreten. Zudem sang er an diesem Abend auch noch hervorragend. Das hat nun unsere liebe Nathalie so schockiert, daß sie plötzlich meinte ( wahrscheinlich waren gerade ihr Kontaktlinsen verrutscht ) , sie wäre bei “ Sei dein Star “ ( wir erinnern uns an den deutschen Ableger in dessen Verlauf, man höre und staune, Michelle von sich behauptete, daß sie singen könne ) und nicht mehr bei X Faktor und könne jetzt verbal aus der Rolle fallen. Sie sprach hier von einer mangelhaften Persönlichkeit, einer vom Scheitel bis zur Sohle, eins zu eins Kopie ihres Mannes, ich glaube nicht, daß ihr Mann diesen Titel jemals gesungen hat, geschweige denn besser. Und es Grenze für sie an eine Zumutung mit so einer Person ( nein sie meinte damit nicht ihren Mann; wir erinnern uns, Dusk und Feinstein in Sachen Dresscode ) in einem Raum die gleiche Luft atmen zu müssen. Sie hatte sich hier verbal etwas anders ausgedrückt, vom Sinn her sind aber glaube ich sind beide Texte identisch.  Den Rest ihrer peinlichen Entgleisung erspare ich mir und ihnen. Ihr Mann nannte das Ganze  sinngemäß auch nur absolut lächerlich und beschämend. Und legte auch hier verbal noch einmal ordentlich nach. Da man nun beiden dieses indiskutable Verhalten seitens eines Kandidaten nicht länger zumuten wollte, wurden beide kurzer Hand von ihren Jury pflichten entbunden und verließen  mit dem nächsten Flieger New Zealand. Übrigens die Fangemeinde dieser Sendung war alles andere als amused über diesen klitzekleine faux pas.

Advertisements

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 17. Fragen zur Zeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s