Elisabeth Verlooy

Elisabeth Verlooy
Zu ihrem 60. Geburtstag am 16.05.1993 verschiedete sich Elisabeth Verlooy nach 30 jähriger Zugehörigkeit der Hannoverschen Staatsoper von ihrem Publikum als Olympia in Les Contes d’Hoffmann.
Bereits 1986 wurde sie zur Ehrenbürgerin ihrer Geburtsstadt Leuven ernannt.
Zu ihren Rollen zählten unter anderem die Königin der Nacht, Konstanze, Susanna, Lucia, Zerbinetta, Sophie und die Rosina.
Studiert hatte sie in Brüssel und Mailand, gewann 1956 den Mozartpreis im Salzburger Mozarteum und wurde von Sir Georg Solti nach Frankfurt geholt.
Es folgte Wiesbaden wo sie auch in der Uraufführung von Wilhelm Killmayers Yolimba oder die Grenzen der Magie sang.
Sie verstarb am 22. November 2012 in ihrer belgischen Heimat wohin sie vergangenes Jahr krankheitsbedingt wieder zurückkehrte
Vor einigen Jahren erschien eine Arien CD, auf welcher sie in Arien und Szenen aus La Wally, Lucia die Lammermoor und Rigoletto zu hören ist.

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.44. Porträts V veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s