Lili Chookasian ( 01.08.1930 – 10.04.2012 )

Lili Chookasian

Die Mezzosopranistin wurde 01.08.1930 in Chicago geboren wo sie auch studierte und 1953 als Konzertsängerin ihr Debüt gab.                                                                                  1955 folgte dann dort  ihr Bühnendebüt als Adalgisa . Es folgten Auftritte in Spoleto, New York, Montreal, Philadelphia, Triest und Mexico City. Zu ihren Rollen zählten unter anderem die Cieca ( La Gioconda ), Ulrica, Azucena, Teresa ( La Cenerentola ), Mary ( Holländer ), Amneris und Herodias.                                                                                           Auf CD ist zum Beispiel in Roberto Devereux ( 1965 ) neben Montserrat Caballe, Mahlers Lied von der Erde unter Walter Susskind und in Prokofiev Alexander Nevsky unter Thomas Schippers zu hören.                                                                                                          Sie verstarb am 10. April 2012 in Branford

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.06. Porträts C veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s