Giangiacomo Guelfi ( 21.12.1924 – 08.02.2012 )

Giangiacomo Guelfi ( 21.12.1924 – 08.02.2012 )

Der Bariton wurde am 21.12..1924 in Rom geboren und sang zu Anfang an kleineren Bühnen in der italienischen Province bevor er 1950 nach Venedig kam.
Es folgten Auftritte in Catania, Mailand, Chicago, Palermo, Rom, Kairo, Rio de Janeiro, Lissabon, Verona und Berlin.
Auf Cds kann man ihn in Bizets Carmen ( 1959 ), Boitos Nerone ( 1957 ), Catalanis La Wally ( 1953 ), Donizettis Lucia di Lammermoor ( 1967 ), Le Duc d’albe ( 1951 ), Giordanos Andrea Chenier ( 1961 ), La cena delle beffe ( 1962 ), Gounods Faust ( 1960 ), Mascagnis Cavalleria Rusticana ( 1954, 1963, 1968 ), Meyerbeers L’Africaine ( 1971 ), Poncheillis La Giaconda ( 1971 ), Puccinis Tosca ( 1955 ), La fanciulla dl west ( 1967 ), Rossinis Guglielmo Tell ( 1965 ), Spontinis Agnese di Hohenstaufen ( 1954 ), Verdis Nabucco ( 1966 ), I due Foscari ( 1951 ), Attila ( 1951 ), Macbeth ( 1968 ), Jerusalem ( 1963 ), I vespri seciliennes ( 1964 ), La forza del destino ( 1956 ), Aida ( 1956, 1969 ), Wagners Lohengrin ( 1954 ) und Zandonais Francesca da Rimini ( 1959 ).
Er starb am 08.02.2012 in Bozen.

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.14 Porträts G veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s