Nan Merriman ( 28.04.1920 – 22.07.2012 )

Nan Merriman

Die Mezzosopranistin wurde am 28.04.1920 in Pittsburgh geboren und studierte in Los Angeles, wo sie 1940 ihr Debüt als Konzertsängeirn gab.
1947 sang sie unter der Leitung von Arturo Toscanini die Emilia im Otello neben Ramon Vinay, Giuseppe Valdengo und der wenig charmanten Herva Nelli und 1950 ebenfalls unter der Leitung von Arturo Toscanini die Meg Page in Verdis Falstaff wieder neben Giuseppe Valdengo und Herva Nelli.
Das Ensemble ergänzten hier zudem noch Frank Guarrera, Antonio Madasi Teresa Stich-Randell und Cloe Elmo.
Nachdem 2.Weltkrieg trat sich zunehmend in Europa auf, unter anderem in Glyndebourne, Edinburgh, Aix en Provence, beim Holland Festival, , Wien, Paris, Mailand, Brüssel, Amsterdam, Chicago, San Francisco und Hamburg.
Zu ihren bekanntesten und auch besten Aufnahmen zählt ihre Dorabella, Live aus dem Jahre 1956 unter der Leitung des viel zu früh vestorbenen Guido Cantelli, neben Elisabeth Schwarzkopf, Graziella Sciutti, Luigi Alva, Rolando Panerai und Franco Calabrese.Eine Rolle die sie bereits, ebenfalls neben Elisabeth Schwarzkopf, 1954 unter der Leitung Herbert von Karajans, neben Lisa Otto, Leopold Simoneau, Rolando Panerai und Sesto Bruscantini  und später in der Eugen Jochum Produktion mit Irmgard Seefried , Erika Köth, Ernst Haefliger, Hermann Prey und Dietrich Fischer-Dieskau aus dem Jahre 1962,  bravourös eingesungen hatte
Ferner war sie die Maddalena in einer Rigelotto Produktion aus dem Jahre 1950 unter der Leitung von Renato Cellini neben Erna Berger, dem deplazierten Jan Peerce und dem hervorragenden Leonard Warren, wo sie auch keine Wünsche offenließ.
1963 sang sie zudem den Mezzopart in Mahlers Lied von der Erde unter der Leitung von Eugen Jochum neben Ernst Haefliger ein.
Nicht zu vergessen ein Arienkonzert vom 03.02.1962 aus Amsterdam unter der Leitung von Jean Fournet, wo sie Arien aus La Favortia, La Gioconda, il Trovatore, Samson et Dalila, Mignon und die Jungfrau von Orleans sang.

1970 kehrte sie in die USA wieder zurück, wo sie am 22. July 2012 in Pennsylvania verstarb.

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 07.26. Porträts M veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s