Manuel Brug und die Versenkung in der Bedeutungslosigkeit.

Auf der einen Seite hat Herr Brug natürlich Recht, wenn er anprangert, das es nicht sein kann, das auf der einen Seite Millionen für die Elbphilharmonie zum Fenster hinausgeschmissen werden und auf der anderen Seite Herr Neumeier gezwungen ist 18 Mitarbeiter zu entlassen. Auf der anderen Seite aber das Sinfonie Orchester des NDR und die Hamburger Philharmoniker als zweitklassig zu betiteln geht dann doch zu weit.
Auch seine Unterstellungen, ohne Nennung von Beispielen, das dieses Haus, gemeint war die Hamburgische Staatsoper, daraufhin noch mehr in der Bedeutungslosigkeit versinken würde, kann nur als unwahr bezeichnet werden, zumal die Hamburgische Staatsoper in englischsprachigen Fachzeitschriften gerade wegen Simone Young in höchsten Tönen gelobt wird. Dieses läßt für mich nur noch einen Schluß zu, Herr Brug leidet nicht mehr unter Altersdemenz sondern muß endgültig sein letztes bißchen Verstand, beim durch essen und trinken ( noch vornehm ausgedrückt ) von Premierenfeiern, denn zu anderen Veranstaltungen scheint der Herr ja offensichtlicht nicht zu gehen, verloren haben. Gerade Hamburg hat sich was das Ausbilden von jungen Sängern anbelangt einen guten Namen gemacht und außerdem erlebt man hier etwas, was nicht einmal München oder Frankfurt zu bieten in der Lage ist ( als Beispiel dienen hier die Katastrophal gesungenen Turandot und die Othello Vorstellungen; beide im Rundfunkübertrag ), nämlich das Opern wie Ariadne auf Naxos, der Ring des Nibelungen, Tristan und Isolde und Parsifal, hinzu kommt auch eine Turandot bis in die kleinste Nebenrolle hervorragend besetzt waren. Wenn das Indikatoren für das abrutschen in die Bedeutungslosigkeit eines erfolgreichen Opernbetriebes sein soll, dann kann man mit Fug recht nur stolz darauf sein, was hier geleistet wird. Vielleicht sollte sich Herr Brug einmal mehr die Mühe machen besser bzw. überhaupt zu recherchieren , bevor er so einen hanebüchenen Schwachsinn in die Welt “ Welt “ setzt.

Werbeanzeigen

Über godenrath

Opernexperte
Dieser Beitrag wurde unter 10.03. Manuel Brug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s